Vorteile einer Mietkautionsversicherung

mietkautionsversicherung.jpg
©panthermedia.net Erwin Wodicka

Eine Mietkautionsversicherung stellt eine Alternative zur normalen Mietkaution oder Bankbürgschaft dar. Sie wird meist zu Beginn des Mietverhältnisses abgeschlossen und dauert bis zum Ende der Mietdauer der entsprechenden Wohnung an. Es wird ein jährlicher Betrag fällig, der nicht zurückgefordert werden kann. Dafür wird am Anfang des Mietverhältnisses kein großer Kautionsbetrag fällig.

Die Mietkautionsversicherung ist somit für jeden von Vorteil, der eine Kaution nicht aufbringen kann oder möchte. Der Vermieter wiederum ist nicht verpflichtet, statt einer Kaution eine Mitekautionsversicherung zu akzeptieren.

Abschluss einer Mietkautionsversicherung

Der Abschluss der Mietkautionsversicherung erfolgt online. Dazu muss man seine persönlichen Daten, die Miethöhe sowie die Daten des Vermieters angeben. Die Bonität des Mieters wird überprüft. Der entsprechende jährliche Betrag wird berechnet, der für die Dauer des Mietverhältnisses zu zahlen ist. Der Vermieter erhält im Gegenzug eine Urkunde, die die Mietkautionsversicherung bescheinigt. Die Versicherung erlischt, wenn das Mietverhältnis beendet wird. Es ist auch möglich, eine Mietkautionsversicherung während des Mietverhältnisses abzuschliessen, um die schon bestehende Kaution auszulösen. In jedem Fall muss der Vermieter mit einer Mietkautionsversicherung einverstanden sein. Er kann ebenfalls auf einer Kaution bestehen.

Vorteile der Versicherung

Der Mieter muss nur im Schadensfall für die Kosten gegenüber dem Vermieter aufkommen, z. B. wenn Reparaturkosten fällig werden. Dann zahlt zuerst die Versicherung, die diese Kosten vom Mieter zurückfordern kann. Tritt kein Schadensfall auf, muss der Mieter nicht über viele Monate Geld in einer Kaution binden, sondern behält dieses zur freien Verfügung. Bei drei Monatsmieten ist das ein erheblicher Vorteil gegenüber der geringen jährlichen Gebühr, die fällig wird. Eine Mietkautionsversicherung stellt eine gute Alternative zur Kaution oder Bankbürgschaft dar.